Medizinische Hilfe

in Einzelfällen Kinder und Familien, die dringend auf medizinische Hilfeleistungen angewiesen sind
Gallery Thumb 1 Gallery Thumb 2 Gallery Thumb 3 Gallery Thumb 4 Gallery Thumb 5 Gallery Thumb 6 Gallery Thumb 7 Gallery Thumb 9 Gallery Thumb 10

Seit einem Jahr entwickeln wir zusammen mit dem Augenklinikum “Ovisus” in Chisinau, Moldawien, das medizinische Hilfsprojekt, bedürftige Moldauer, die schnellstmöglich eine Augenoperation benötigen und keine Geld dafür haben, zu unterstützen und rechtzeitig die bestmögliche Hilfe zu bekommen. Dieses Projekt wird von unserer Vize-Präsidentin Lilia Cojocaru geleitet.


Schon konnten wir folgenden Familien eine bessere Zukunft geben:

Mihail Mutu In folge eines Unfalls hat sich sein Augenlicht stark verschlechtert und er wäre blind geworden. Er hat zwei Kinder, die er gern aufwachsen sehen möchte. Unser Verein hat ermöglich, dass er operiert werden konnte und sich sein Sehen verbessert hat. Schauen Sie, welche Freude die Familie Mutu teilt mit uns!


Nicu Deleaev ist ein Waisenkind. Er hat nur seinen Grossvater, der ihn leider ihn nicht unterstützen kann auf dem schwierigen Weg erwachsen zu werden. Nicu ist viel talentierter junger Sportler, aber wegen seinem Strabismus kann er an internationalen Wettbewerben nicht teilnehmen. Sein Trainer kümmert sich um ihn und hat an Ovisus einen Hilferuf geschickt. Ovisus hat diesen an unser Vereinsmitglied Erika Steiner weitergeleitet. Sehr gerne haben wir Nicu unterstützt. Es ist eine Freude, zu sehen, wie sich sein Leben zum Guten verändert hat.


Ecaterina Cojocaru (42) ist eine alleinerziehende Mutter von zwei minderjährigen Kindern. Sie leidet an einem Hornhaut-Leucoma und ist auf einem Auge schon erblindet. Das andere Auge konnte durch eine Operation, die wir durch Spenden ermöglicht haben, gerettet werden. Dies hat Frau Cojocaru ermöglicht, dass ihr ihre Kinder nicht weggenommen wurden und sie weiter mit ihr zusammen aufwachsen können! Einige ehemalige Schülerinnen des Schulhaus Leutschenbach in Zürich-Schwamendingen, haben das Projekt ‚WE MAKE IT POSSIBLE’ ins Leben gerufen und mit ihrer Spendenaktion im Sommer 2018 für Frau Cojocaru Geld gesammelt. Nicolai und Natalia Cojocaru danken mit ihrer Mutter den Schülerinnen und unserem Verein für die Ermöglichung der erfolgreichen Operation. Diese Jugendlichen der Stadt Zürich haben Licht in die Welt dieser Familie gebracht!

Alle Operationen werden in der Republik Moldova von einheimischen Ärzten durchgeführt. Die Follow-ups nach der Operation werden auch vor Ort in der Hauptstadt Chisinau durchgeführt. Wir konnten nun schon mehreren Familien helfen.

Dafür brauchen wir Sie!

Gemeinsam können wir Licht ins Leben von andern Menschen bringen.

Links zu Organisationen, mit denen wir in Kontakt stehen

http://www.ospedalebambinogesu.it/attivita-internazionali
Ein Herz für Kinder